Naumburg Kolleg

Blick auf den Naumburger Dom von der Wenzelkirche aus. Das Naumburg Kolleg ist ein von der Volkswagen Stiftung gefördertes interdisziplinaeres Projekt, in dem elf Stipendiatinnen und Stipendiaten an einem Thema des Naumburger Doms promovieren.
Bauforscherin Ilona Dudzinski vermisst mit Laser und Zollstock den West-Lettner des Naumburger Doms.
Susanne Frank ist Geografie- und Tourismusforscherin. Sie analysiert die Besucherströme im Naumburger Dom, hier im Westchor, wo die Besucher die berümten Stifter-Figuren besichtigen.
Der Bauforscher Dominik Jelschewski erforscht den Aufbau des Westchors des Naumburger Doms.
Tim Erthel studiert für seine Dissertation über Dombau und Kirchenfabrik den Grundriss eines Kapitelhauses des späten Mittelalters im Domstiftsarchiv.
Ilona Dudzinski zeichnet für ihre Dissertation als Bauforscherin jedes Detail des West-Lettners.
Bernadette Freysoldt ist Restaurationswissenschaftlerin. Sie untersucht mit dem Mikroskop den Farbauftrag eines Lettner-Fragmentes.
Tim Erthel studiert für seine Dissertation über Dombau und Kirchenfabrik Finanzunterlagen des späten Mittelalters im Domstiftsarchiv.
Der Kunsthistoriker Peter Bömer fotografiert zu Studienzwecken die Christusfigur am West-Lettner des Naumburger Doms.

Das Naumburg Kolleg ist ein von der Volkswagen Stiftung gefördertes interdisziplinaeres Promotionsprojekt um den Naumburger Doms herum. Die Disziplinen reichen von Stadtgeschichte über Bauforschung bis Restaurationsforschung.
Fotografiert für die Volkswagen Stiftung Mai 2011